Theater der Autoren – das Deutsche Theater Berlin ist eines der wichtigsten Autorentheater im deutschsprachigen Raum. Prägende Regie-Handschriften, die kontinuierliche Zusammenarbeit mit wichtigen und jungen Dramatikern und die Kraft eines starken Ensembles bilden die Grundlagen des künstlerischen Konzeptes, das Intendant Ulrich Khuon seit 2009 umsetzt.

Auf dem Spielplan der drei Bühnen Deutsches Theater, Kammerspiele und Box stehen zum einen Klassiker und moderne Klassiker von Autoren wie Goethe, Horvàth, Ibsen, Lessing, Sartre und Shakespeare, zum anderen werden Stücke zeitgenössischer Autoren wie Dea Loher, Elfriede Jelinek, Ferdinand Schmalz und Nis-Momme Stockmann gezeigt und zur Uraufführung gebracht. Einmal im Jahr finden am Deutschen Theater die Autorentheatertage statt, ein 14-tägiges Festival der zeitgenössischen Dramatik. 
Zum Ensemble gehören bekannte Schauspielerinnen und Schauspieler wie Maren Eggert, Corinna Harfouch und Barbara Schnitzler, Samuel Finzi, Ulrich Matthes, Bernd Moss, Bernd Stempel und Alexander Khuon.

Das Deutsche Theater Berlin wird mit seinen Inszenierungen regelmäßig zu renommierten Theaterfestivals eingeladen und zeigt seine Produktionen auch auf Gastspielen weltweit.

Foto oben: © Arno Declair. Deutsches Theater Berlin. Väter und Söhne von Brian Friel nach dem Roman von Iwan Turgenjew

 

Plan meiner Route

Ihr Unternehmen beanspruchen

Eintrag beanspruchen